Unsere Cookies für dein Zuhause.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen.

Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Schon viele Produkte im Preisvergleich - Jetzt bis zu 40% sparen

Babybetten

28 von 201 Produkten gesehen

Babybetten: Sicherheit und Gemütlichkeit für den Nachwuchs

Babybetten gehören zur Grundausstattung im Baby- und Kinderzimmer. Hier schläft der kleine Nachwuchs sicher und geborgen in den ersten Jahren. Lies nach, welche Babybetten es gibt und worauf du beim Kauf achten solltest.

Babybett aus Holz mit einem Teddybären dekoriert

Babybetten für erholsame Nächte für Eltern und Kind

Babybetten bieten Neugeborenen die Sicherheit und Geborgenheit, die sie für einen erholsamen Schlaf brauchen. Während Babys im Land der Träume sind, verarbeitet ihr Gehirn die neuen Eindrücke und Erfahrungen. Daher ist ein Schlafplatz, an dem sie ungestört ruhen können, unverzichtbar – auch für dich als Elternteil, damit du dir keine Sorgen um dein Baby machen musst, während es schläft.

Was muss ich beim Kauf eines Babybettes beachten?

Damit sich dein kleiner Nachwuchs im Babybett wohlfühlt und sicher schlafen kann, gibt es ein paar Kriterien, auf die du achten musst:

  • Prüfsiegel: Babybetten sollten ein TÜV-Siegel und GS-Siegel haben, damit sie die anerkannten Sicherheitsstandards erfüllen.

  • Höhenverstellbar: Mit einem höhenverstellbaren Babybett kannst du die Höhe des Bettes individuell an dein Doppelbett anpassen. Außerdem schonst du beim Kuscheln deinen Rücken.

  • Nestchen: Ein weich gepolstertes Nestchen schützt deinen Säugling und gibt zusätzlich Geborgenheit.

  • Babymatratze: Beziehe die Babymatratze mit einem weichen Matratzenschoner. Matratze und Schoner sollten exakt ins Babybett passen.

  • Kleinteile: Kleinteile, überstehende Teile und Lücken sind in und an Babybetten grundsätzlich zu vermeiden.

Welche Babybetten gibt es?

Babybetten gehören zu den wichtigsten Möbelstücken für den kleinen Nachwuchs. Bei der Wahl des Babybettes hat jede Variante seine Vorteile. Lies nach, welche Babybetten es gibt und welche Eigenschaften sie haben:

Beistellbetten

Beistellbetten werden mit der Längsseite neben das Elternbett gestellt, sodass dein kleines Neugeborenes in seinem eigenen Bettchen liegt und trotzdem in deiner Nähe ist. Hierfür ist die Längsseite zu deinem Bett offen und die Höhe des Bettes an das Elternbett angepasst. Wähle ein höhenverstellbares Modell, um die Höhe leichter anzupassen, zum Beispiel für Boxspringbetten, die oft zu hoch für herkömmliche Beistellbetten sind.

Gitterbetten

Gitterbetten haben Gitterstäbe, die verhindern sollen, dass die Kleinen im Schlaf aus dem Bett fallen. Es gibt Varianten mit Gitterstäben an allen vier Seiten, andere haben ein erhöhtes Kopf- und Fußteil mit Gitterstäben an zwei Seiten. Wenn du vorausschauend sein willst und berücksichtigst, dass dein Neugeborenes schnell wachsen wird, wählst du ein Gitterbett mit Stäben, die sich abmontieren lassen. So verwandelt sich das Babybett später in ein Kinderbett.

Mitwachsende Babybetten

Mitwachsende Babybetten passen sich den Lebensjahren deines Säuglings an und bieten ihnen einen altersgerechten Kuschelort zum Schlafen und Wohlfühlen. Diese Variante begleitet Babys in ihren ersten Jahren vom Säuglingsalter bis zur Einschulung. Das mitwachsende Babybett hat hohe Gitterstäbe an den Seiten. Ist dein Sprössling groß genug, wird das Gitter gänzlich abgebaut und es entsteht ein Kinderbett. Das mitwachsende Babybett ist 70x140 cm groß.

Kinderbetten mit Rausfallschutz

Kinderbetten mit Rausfallschutz in 90x200 cm sind für ältere Kleinkinder gedacht, die sich im Schlaf viel bewegen, aber bereits dem Babybett mit Gitterstäben entwachsen sind. Wähle ein Modell mit einem montierbaren Rausfallschutz, sodass sich das Bett später in ein normales Kinderbett oder Jugendbett umbauen lässt.

Praktisches und süßes Zubehör für Babybetten

Für Babybetten gibt es eine große Auswahl an Zubehör, das für noch mehr Sicherheit und Geborgenheit sorgt. Lies nach, mit welchen kleinen Extras du dein Babybett individuell ausstatten kannst:

  • Gitter: Mit einem Gitter lässt sich ein offenes Beistellbett kinderleicht in ein geschlossenes Babybett umbauen.

  • Liegehilfen: Um Schädelverformungen der Säuglinge zu vermeiden, gibt es unterstützende Liegehilfen für Babybetten. Sie gewährleisten eine sichere und komfortable Schlafposition.

  • Himmel: Himmel, die am Kopfteil des Babybettes befestigt werden, sehen nicht nur schön aus, sie spenden auch Schatten und sorgen für Gemütlichkeit.

  • Nestchen: Mit einem Nestchen schützt du dein Baby davor, sich am Gitter des Babybettes zu stoßen. Das Nestchen ist ein weich gepolsterter Rahmen, der an den inneren Gitterstäben des Babybettes befestigt wird.

Wichtig: Was darf nicht ins Babybett? Vermeide Zubehör mit Schnüren und Bändern, die ins Babybett ragen oder darin liegen.

Fazit: Babybetten bieten Sicherheit und Geborgenheit

Babybetten bieten deinem Nachwuchs einen sicheren und geborgenen Schlafplatz. Zur Auswahl stehen dir viele verschiedene Varianten. Babybetten lassen sich an die Bedürfnisse der Eltern und an die Entwicklung des Kindes anpassen. So sind etwa Beistellbetten zum Stillen in der Nacht ideal, während Babybetten mit Gitter einen sicheren Rausfallschutz bieten. Passend dazu gibt es praktisches Zubehör.